Franken-Hilft beschenkt vom Schicksal getroffene Kinder und Familien

Nürnberg – Franken-Hilft e.V. unterstützt die Spendenaktion „Ein Hase für Emma“ und verschenkt Emmahasen an vom Schicksal getroffene Kinder und Familien.
Die Aktion „Ein Hase für Emma“ geht zurück auf das Lieblingstier der kleinen Emma, die 2019 im Alter von nur sieben Jahren an DIPG verstarb. Daraufhin entstand das Projekt „Ein Hase für Emma“. Individuell gestaltete Plüschhasen können gegen eine Spende erworben werden und der Erlös kommt der DIPG-Forschung der „Stiftung für Innovative Medizin“ zugute. Franken-Hilft e.V. Vorstand Josef Broll hatte bei einer Verlosung einen Hasen gewonnen. „Bei der Verlosung von zwei Hasen war uns klar, dass einige Kinder beziehungsweise Familien leer ausgehen. Hier haben wir keinen Moment gezögert und beschlossen eine Bestellung über weitere Hasen in Auftrag zu gegeben“, erklärt Broll. „Wir möchten jetzt den Kindern zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten, denn was gibt es Schöneres als jemanden einen Hasen zu schenken?“

Emmas Vermächtnis ist seit dem 10.11.2021 ein eingetragener Verein.
Wir wünschen dem neuen Verein und seinen Mitgliedern sowie Unterstützern weiterhin
alles Gute und freuen uns über die große Unterstützung beim gemeinsamen Kampf gegen DIPG. Weitere Informationen zu „Emmas Vermächtnis e.V.“ gibt es unter EmmaKarl.de.

DIPG Fighter Award für Franken-Hilft

Josef Broll mit dem DIPG Fighter AwardMünchen – Der Verein Franken-Hilft wurde von der Stiftung für Innovative Medizin für sein Engagement im Kampf gegen kindliche Hirntumore mit dem „DIPG Fighter Award” ausgezeichnet.

Die Stiftung für Innovative Medizin forscht unermüdlich an neuen Therapieoptionen im Kampf gegen DIPG. Das Team um Dr. Alexander Beck hat den „DIPG Fighter Award“ ins Leben gerufen, um mehr Aufmerksamkeit auf die tödliche und heimtückische Krankheit zu lenken. Der Preis geht an Personen und Initiativen, die sich DIPG entgegenstellen. Der DIPG Fighter Award wurde nun zum ersten Mal verliehen. Der gemeinnützige Verein Franken-Hilft e.V. ist unter den Preisträgern.

„Diese Auszeichung ist für alle unsere Unterstützer“
Vorstandsmitglied Josef Broll durfte den DIPG Fighter Award entgegennehmen. „Wir bedanken uns für die Auszeichnung und nehmen den Preis stellvertretend für alle unsere Unterstützerinnen und Unterstützer entgegen.“ Franken-Hilft werde sich auch weiterhin für an DIPG erkrankte Kinder, deren Familien sowie die DIPG-Forschung engagieren, so Broll.

Das diffuse intrinsische Ponsgliom (DIPG) ist ein Gehirntumor, der vorwiegend im Kindesalter auftritt. Er ist bösartig und inoperabel. Derzeit gibt es keine Chance auf Heilung. Die meisten Kinder versterben innerhalb von 18 Monaten nach einer DIPG-Diagnose.

Spedition Amm spendet 1000 Euro an Franken-Hilft

Nürnberg – Die Amm GmbH & Co KG Spedition spendete 1000 Euro an Franken-Hilft. Geschäftsführer Ralf Amm (links) überreichte am 23. Dezember persönlich den Scheck an Josef Broll, Vorstand des Vereins Franken-Hilft e.V.

Josef Broll bedankte sich bei der Geschäftsführung für die Spende, während Hr. Ralf Amm unterstrich, dass sich die Spedition ihrer sozialen Verantwortung bewusst sei. Franken-Hilft wird mit der Spende weiterhin die DIPG-Forschung unterstützen. „Dazu arbeiten wir sehr eng mit der Stiftung für Innovative Medizin in München zusammen, die an DIPG forscht und sich aus zum großen Teil aus Spendengeldern finanziert“, so Broll. Von den Spenden können zum Beispiel neue Wirkstoffe beschafft werden, die an den Tumorzellen getestet werden.

Die Amm GmbH & Co KG Spedition blickt auf eine über 50-jährige Tradition zurück. Das bay. Wirtschaftsministerium zeichnete die Amm-Spedition im Dezember zum zweiten Mal nach 2017 als “Bayerns Best 50” aus. Mit dem Preis werden die 50 wachstumsstärksten mittelständischen Unternehmen geehrt, die in den letzten Jahren die Anzahl der Mitarbeiter und den Umsatz überdurchschnittlich steigern konnten. Amm beschäftigt derzeit über 500 Mitarbeiter und verfügt über mehr als 120 Fahrzeuge.

Foto: Timo Biehler

So werden unsere Spenden in der DIPG-Forschung eingesetzt

Franken-Hilft unterstützt den Kampf gegen das diffuse intrinsische Ponsgliom (DIPG). DIPG ist ein bösartiger und derzeit unheilbarer Hirntumor, der besonders im Kindesalter auftritt. Die Stiftung für Innovative Medizin in München leistet auf diesem Gebiet Pionierarbeit und forscht an möglichen Therapieoptionen. Dr. med. Alexander Beck, Leiter des Forscherteams, bedankt sich in einem Videobeitrag für die Unterstützung und erläutert zugleich, wofür die Spendengelder verwendet werden. Wir wünschen dem gesamten Team den ersehnten Durchbruch in der DIPG-Forschung.

Gezielt Spenden bei Franken-Hilft

Bei Franken-Hilft e.V. können Sie entscheiden, wem Ihre Spende zugute kommt. Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der ausgewählte Hilfsprojekte begleitet und unterstützt. Unsere Gründung geht zurück auf das Schicksal der kleinen Lina aus Nürnberg zurück, die im Alter von sieben Jahren an diffusem intrinsischen Ponsgliom (DIPG), einem unheilbaren Hirntumor, verstarb. Fans des 1. FC Nürnbergs sammelten Spenden, um Linas Eltern während ihrer Krankheit finanziell zu unterstützen. Mittlerweile haben wir unser Engagement verstärkt und begleiten aktuell drei DIPG-Projekte. Außerdem planen wir neue Hilfsprojekte. Alle unsere Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. Als gemeinnütziger Verein dürfen wir auch Spendenbescheinigungen ausstellen, die vom Finanzamt anerkannt und von der Steuer abgesetzt werden können.

Gezielt Spenden – eine Übersicht unserer aktuellen Projekte finden Sie hier.