Familie Ewald braucht unsere Hilfe

Die Familie Ewald braucht Hilfe, denn Krebs bestimmt das Schicksal der fünfköpfigen Familie aus Hamberge bei Lübeck. Schon 2014 wurde bei Tochter Neele ein Tumor im Oberschenkel festgestellt, der erfolgreich entfernt werden konnte.

In den letzten Monaten überschlagen sich dann aber die tragischen Ereignisse. Der zehnjährige Jonas verliert Ende Dezember 2019 den Kampf gegen einen Hirntumor. Keine drei Monate später stirbt Vater Sebastian an Lungenkrebs, während nahezu zeitgleich bei Mutter Stefanie Brustkrebs diagnostiziert wird. Im Oktober 2020 folgt dann der nächste Schicksalsschlag. Die siebenjährige Neele leidet an DIPG, dem diffusen intrinsischen Ponsgliom. DIPG ist ein bösartiger und derzeit unheilbarer Hirntumor, der besonders im Kindesalter auftritt. Der Tumor ist bösartig, schnell wachsend und inoperabel. Nur die zweijährige Lenja ist krebsfrei.

Für die Krebserkrankungen in der Familie sind ein mütterlicherseits vererbtes Brustkrebs-Gen sowie das sogenannte Li-Fraumeni-Syndrom (LFS) verantwortlich. Dieser seltener und vererbbarer Gendefekt führt dazu, dass entartete Zellen vom Körper nicht vernichtet werden können, sondern sich immer weiter vermehren und damit das Krebsrisiko im ganzen Körper drastisch erhöhen.

Wir wollen Stefanie und ihrer lieben Neele trotz der niederschmetterten Diagnose Hoffnung geben. Sei es durch neue Therapieoptionen oder nur darin, Stefanie die Gewissheit zu geben, dass was immer auch passiert, die kleine Lenja gut versorgt ist.

Spenden mit dem Verwendungszweck bzw. dem Kennwort “Neele” kommen Familie Ewald zugute.

Spendenkonto: Franken-Hilft e.V.
Konto-Nr.: 136 3000 / BLZ: 760 610 25
IBAN: DE35 7606 1025 0001 3630 00
Raiffeisenbank Lauf/Pegnitz
Verwendungszweck: Neele

oder direkt über PayPal:
paypal.me/frankenhilft

Spendenbescheinigung
Für Spenden ab 200 Euro stellen wir Ihnen gerne eine Zuwendungsbestätigung (umgangssprachlich auch Spendenbescheinigung oder Spendenquittung genannt) aus. Bitte nennen Sie uns https://www.frankenhilft.de/kontakt dafür per E-Mail Ihre Adresse.

Für Spenden bis 200 Euro genügt ein sogenannter vereinfachter Spendennachweis, zum Beispiel in Form des Kontoauszugs oder des Überweisungsträgers.